Seite auswählen

Wrackwoche Malta/Gozo

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Datum - 23.05.2015 - 30.05.2015
Ganztägig

Veranstaltungsort
Nauticteam Gozo
Malta


Buchung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Wracks

Für die einen uninteressante „Schrotthaufen“, für die anderen faszinierende Tauchziele, Dokumente der Zeitgeschichte und Museumsstücke technischer Entwicklungen und künstliche Riffe, Entstehung und Ansiedlung neuen Lebens.

Dass die Fans der Wracks überwiegen, zeigt schon die Tatsache, dass weltweit ausgediente Schiffe an geeigneten Stellen versenkt werden, um den TaucherInnen zusätzliche Attraktionen zu bieten. Schnell bilden sich so künstliche Riffe, die mit ihren Versteck- und Unterschlupfmöglichkeiten auch neue Standorte für Fische sind.

Gozo/Malta bietet eine Vielzahl an Wracks, welche für Einsteiger – im 18 Meter Bereich als wohl für geübte Sporttaucher – im 38 Meter Bereich eine Menge zu bieten hat.

Im „Angebot“ innerhalb des Sporttauchbereichs – sind:

  • Pasewalk – ein ehemaliger Minensucher der Volksarmee, bis max. 18 Meter – 51,98 mtr lang, 7,12 m breit , aufrecht stehend vor Comino – ein Bootstauchgang
  • Boltenhagen – Schwesterschiff der Pasewalk, liegt neben der ROZI auf ca. 37 Metern und ist 51.98 Meter lang
  • ROZI – ein alter Schlepper – ca. 30 Meter lang – liegt auf ca. 38 Meter
  • Comino Land – altes Arbeitsboot der Armee auf der Südseite von Gozo – auf ca. 38 Metern, etwas kleiner als die Karwela
  • Karwela  – altes Passagierboot auf der Südseite von Gozo – ca. 60 Meter lang, liegt auf ca. 39 Meter
  • Popeyes Barge – altes Arbeitsboot, welches für den Film Popeye versenkt wurde. Liegt auf ca. 16 Meter und ist ca. 25 Meter lang
  • Imperial Eagle – die erste Fähre, welche zwischen Malta und Gozo fuhr – ca. 40 Meter lang, liegt auf ca. 35 Meter

 

Die Reise

Wir werden am Samstag den 23. Mai 2015 vom Flughafen Zürich aus nach Malta fliegen und von dort mit einem Auto nach Gozo fahren.

Wohnen werden wir in Appartements, in jedem hat es 3 Schlafzimmer. In der Nähe hat es 2 kleine Supermärkte in denen man alles findet, was man braucht. An der Strandpromenade hat es viele ausgezeichnete, günstige Restaurants. Sehr empfehlenswert ist das „Pebbles“.

Gebucht wird ein 10er-Tauchpacket, das heisst wir werden jeden Tag 2 Tauchgänge machen. Je nach Tauchplatz und Wetter fahren wir mit dem Boot raus oder mit den Trucks an den Tauchplatz. Damit man alle Wracks betauchen kann, ist der Deep Specialty Voraussetzung. Dieser muss im Voraus absolviert werden.

Am Samstag den 30.Mai 2015 werden wir von Gozo mit dem Auto zurück nach Malta fahren und von dort mit Flugzeug zurück nach Zürich fliegen. Dort endet unsere gemeinsame Reise und hoffen auf ein baldiges Widersehen.